Krallen schneiden – so geht es richtig

Krallen schneiden – so geht es richtig

Soll man Katzen überhaupt die Krallen schneiden? Hier scheiden sich die Geister. In Internetforen wird heftig diskutiert und selten kommt man zu einer Meinung. Doch Fakt ist: Es gibt einige Situationen, da sollte man die Katzenkrallen schneiden. Welche das sind und wie das geht, erfahren Sie hier.

Die Krallen von Katzen sind einzigartig: Katzen sind (bis auf eng verwandte Schleichkatzen) als einzige Tiere in der Lage, ihre Krallen je nach Bedarf auszufahren und wieder einzuziehen, wenn sie nicht mehr gebraucht werden. Das funktioniert über Sehnen, die die Krallen durch Anspannung und Entspannung steuern können.

Von Natur aus schaffen Katzen es selbst, sich und ihre Krallen zu pflegen, das bedeutet auch, dass die Krallen also nicht extra geschnitten werden müssen. Insbesondere dann nicht, wenn ausreichend Kratzmöglichkeiten in der Wohnung / im Haus vorhanden sind. Denn durch das Kratzen tragen sich die äußeren Hornwände ab.

Wann müssen Krallen geschnitten werden?

Ist eine Ragdoll Katze aber eher kratzfaul oder sie hat Krallen, die besonders schnell oder krumm wachsen und damit zum Problem werden können, muss man als Besitzer etwas nachhelfen. Gleiches gilt für Katzen, die krank sind, die also beispielsweise einen eingeschränkten Bewegungsapparat haben und von alleine nicht (genügend) kratzen können. Das gilt auch, wenn Katzen älter werden sind sie nicht mehr in der Lage, die Krallen selbst zu pflegen.

Krallen sind dann zu lang, wenn die Katze sich damit nicht mehr ungehindert fortbewegen kann und im Teppich hängen bleibt oder sich selbst beim Putzen verletzt. In seltenen Fällen können Krallen zum Beispiel in den Ballen einwachsen. Die Katze einer Bekannten beispielsweise fing irgendwann an zu humpeln: Schuld war eine eingewachsene Kralle, die zunächst nicht bemerkt wurde. Das kann der Katze ganz schön starke Schmerzen bereiten …

Wir lassen die Krallen bei jedem Tierarztbesuch checken und schauen sie uns regelmäßig selbst an.

Krallen schneiden – wie geht das?

Auch wenn die Krallen nicht geschnitten werden müssen, sollten Sie die Katze früh daran gewöhnen, dass sie die Pfoten ohne Probleme anfassen dürfen. Mal ein wenig streicheln, ggf. mit einem Leckerchen belohnen, …

Das Krallenschneiden selbst sollte idealerweise erst dann stattfinden, wenn die Katze entspannt ist, vielleicht nach dem Fressen oder wenn sie noch etwas schläfrig ist. Dann einen sanften Druck auf den Ballen und die Oberseite der Pfote ausüben, wodurch die Krallen ausfahren.

Und dann bitte beim Schneiden aufpassen: Das Mark der Kralle enthält Nerven und Blutgefäße und sollte nicht verletzt werden! Bei Katzen mit hellen Krallen lässt sich das Mark deutlich vom hornigen Teil unterscheiden. Ansonsten kann man die Kralle auch mit einer Taschenlampe anleuchten, wodurch das Krallenmark deutlich zu sehen ist. Dann gilt: Mit ausreichend Abstand zum Mark schneiden!

Nicht vergessen: An den Vorderpfoten haben Katzen je fünf Krallen, an den Hinterpfoten je vier. Damit haben Katzen insgesamt 18 Krallen.

Womit die Krallen bei einer Katze schneiden?

Krallenschere – sie ist wie eine normale Schere, hat aber einen speziellen Schliff, wodurch die Griffe beim Schließen gegeneinander geführt werden.

Krallenknipser – im Gegensatz zum Nagelknipser für Menschen haben die Krallenknipser eine Vertiefung, in die die Krallenspitze passt.

Bitte zum Schneiden/ Knipsen nur scharfes Werkzeug verwenden und am besten vorher mit Alkohol desinfizieren.

2 Gedanken zu „Krallen schneiden – so geht es richtig

  1. Wir haben eine Katze, bei der die Krallen sehr schnell wachsen und kratzfaul ist. Da schneide ich regelmäßig nach. Bei den anderen beiden ist es nicht nötig.

    1. Hi Sabine, da hast du zwei sehr gute Gründe, um nachzuhelfen 🙂
      Bisher nutzen Yoda und Sweety alle vorhanden Kratzmöglichkeiten sehr gerne und ausgiebig, da muss ich also nicht ran. Für alle Fälle habe ich aber schon mal eine Krallenschere besorgt 😀
      liebe Grüße!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Consent Management Platform von Real Cookie Banner