Geschichte der Ragdoll Katze

Geschichte der Ragdoll Katze

Im Vergleich zu anderen Katzenrassen ist die Ragdoll Katze eine recht neue Rasse, deren Geschichte in den 1960er-Jahren in Amerika begann. Sie ist eher durch Zufall entstanden und verdankt nach der Züchtung einer Amerikanerin zwei Familien ihren weiteren Fortbestand.

Die Entstehung der Ragdolls basiert Erzählungen zufolge auf einer Zufallsbeobachtung einer Frau namens Ann Baker aus Kalifornien in den USA. Die Nachbarin von Baker hatte eine weiße Angorakatze namens Josephine. Die Katze war eine Freigängerin und bekam aus einem Wurf einen Kater, der ebenso wie seine Mutter auffällige Fellmarkierungen ähnlich einer Birma Katze besaß: Sein Fell war insgesamt aufgehellt, während die „kühleren“ Regionen, die sogenannten „Points“ wie Gesicht, Ohren, Beine, Schwanz und Hodensack eine dunklere Färbung aufwiesen.

Mit diesem Kater baute sie im Jahr 1963 eine Zucht auf – aus der schließlich Katzen entstanden sind, die die optischen Eigenschaften der heutigen Ragdoll-Katzen besitzen: seidiges Fell, leuchtend blaue Augen und eine Pointmarkierung.

Der von ihr neu gezüchteten Rasse gab sie schließlich den Namen „Ragdoll“ – zu Deutsch „Stoffpuppe“, da sich die Katzen schlaff hängen ließen, wen man sie hochhob. Den Namen ließ sie schützen, für alle Nachkommen erhob sie eine Lizenzgebühr. Sie wollte eine strenge Kontrolle über den Fortbestand der Rasse behalten. Das jedoch erschwerte eine weitere Zucht und damit die Verbreitung der Rasse.

Dies gelang erst durch die Familien Dayton (Cattery Blossom-Time) und Chambers (Cattery Ragnarok), die zuvor ein Zuchtpaar von Ann Baker gekauft hatten und sich früh von Baker trennten – wodurch sie schließlich eine eigene lizenzfreie Zucht weiterführten. Es ist also schließlich diesen beiden Familien zu verdanken, dass es heute, dass die Ragdoll Katze heute in immer mehr Haushalten zu finden ist.

Die 4 Grundfarben sind
– Seal – eine dunkle Farbverteilung
– Blue – eine graue Farbverteilung, die in Blau vorkommt
– Lilac – ein sehr helles Grau
– Chocolate – schokoladig, Hellbraun

Die Zeichnungsvarianten sind
– mitted
– colourpoint
– bicolour

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Consent Management Platform von Real Cookie Banner